Pudding-Hefeteilchen

0

• Zutaten

300 g Mehl; +/- 2 EL
1/8 l Wasser
4 TL Zucker
20 g Frischhefe; oder entsprechende Menge Trockenhefe
1 TL Salz
200 g Soja-Pudding Vanille
30 g Margarine
Für den Himbeerbelag:
50 g Himbeeren
1 TL Himbeersirup
1 TL Johannisbrotkernmehl
Für den Preißelbeerbelag:
50 g Preißelbeeren
4 TL Zucker
1 TL Johannisbrotkernmehl
analog können auch andere Früchte verwendet werden,
z.B. Brombeeren, Erdbeeren, Vielleicht auch Rabarber, Äpfel, Bananen oder Aprikosen.

• Zubereitung
Zunächst zum Pudding. Wenn man ihn nicht fertig bekommt (Bioladen/Reformhaus auch als Sojadessert, besser noch ein Päckchen Vanillezucker einrühren), hier das Rezept nach Newkirk, Die Vegane Küche: 50 g Zucker, 3 EL Maisstärke, 1 Prise Salz, 300 ml Soja-Drink, 2 TL Vanillepulver: Zucker, Maisstärke und Salz in einen großen Topf geben. Bei milder Hitze Sojamilch vorsichtig unterrühren. Die Mischung unter ständigem Rühren andicken lassen. Weitere 2-3 Min. kochen, dabei gelegentlich unterrühren. 10 Min. abkühlen lassen, während dieser Zeit ab und zu umrühren. In eine Schüssel geben und 2-3 Stunden abkühlen lassen. Ich empfehle vor dem Abkühlen noch ca. 30 g Margarine einzurühren.

Hefe mit lauwarmen Wasser Salz und Zucker verrühren. Mit dem Mehl vermischen und einen Teig daraus kneten (Motto: je länger desto besser – Ruhig die Seele dabei baumeln lassen – aber nur nicht überkneten). Bei Bedarf 1-2 EL Mehl dazugeben. Der Teig muß sich gut von den Händen lösen lassen. 1 Stunde an einem warmen Ort (nein, nicht Afrika) gehen lassen.

Himbeeren mit der Gabel etwas zerdrücken. Himbeersirup mit Johannisbrotkernmehl vermengen und zu den Himbeeren geben. Preißelbeeren mit Zucker und Johannisbrotkernmehl vermengen. Ein Blech mit Margarine leicht einfetten.

Den Hefeteig weiter kneten und 8 2 cm große Kugeln formen, auf einer eingemehlten Fläche mit dem Nudelholz zu ca. 7 cm große Kreise ausrollen.
Mit gehörigem Abstand auf ein leichte gefettetes Blech legen (ein bißchen hier drücken und da ziehen). Aus dem restlichen Teig in der Hand ´Fäden´ drehen, die den Rand bilden sollen. Wer im Mathe-Unterricht aufgepaßt hat, weiß, daß die Fäden ein Länge von … richtig 21,9911485 cm (2*Pi*Radius) haben sollten. Besser ist es jedoch erstens nur halb so lange Fäden zu kneten und sie zweitens lieber etwas länger ziehen, da sie noch zusammenschnurren. Die Fäden auf die Kanten der Kreise legen, zum Schluß nochmal kontrollieren, ob sie auch bündig sitzen (wegen des Zusammenschnurrens .-)

Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 Grad 5 Min. backen. Das Blech herausnehmen und sofort den Pudding in die Mulde geben und entweder das Himbeer- oder das Preißelbeergemisch darüber verteilen. Wieder hinein in den Ofen damit und noch ca. 10 Min. backen (die Ränder dürfen nur leicht braun werden.) Wichtig: Die Teilchen vollständig abkühlen lassen bevor sie vom Blech genommen werden.


Autor: Othmar Bahner – Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung

Share.

About Author

Leave A Reply