Foren ListeThemen-Übersicht
Lebensmittel ohne B12/mit Analoga
geschrieben von: Luisa (IP gespeichert)
Datum: 27.07.06 18:27


(Alle Angaben ohne Gewähr.)



ALGEN (Spirulina, Chlorella,…)

"Pseudovitamin B12 (an inactive corrinoid) predominated in the spirulina tablets, which are not suitable for use as a vitamin B12 source, especially for vegetarians." (2002)
[www.ncbi.nlm.nih.gov]

"Pseudovitamin B(12) is the predominant cobamide of an algal health food, spirulina tablets." (1999)
[www.ncbi.nlm.nih.gov]


ALOE VERA


BEINWELL (Comfrey)


BIER


KANNEBROTTRUNK

Hier werden verdächtig hohe Werte angegeben. Leider antwortet die Firma nicht auf Anfragen bezüglich Vitamin B12. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich lediglich um Analoga handelt, ist sehr hoch.


LOPINO

Aus einer Mail des Herstellers (Juni 2005):
“Richtig ist, daß Lopino früher aktives Vitamin B12 (Cyanocobalamin) enthielt. Bereits Ende 2002 konnte allerdings (leider) kein B12 mehr nachgewiesen werden. Wir haben damals unsere Kunden darüber informiert und den Vitamin B12 Gehalt aus allen Datenblättern inkl. Homepage entfernt. Wir gehen davon aus, daß durch eine Produktionsumstellung, die Produktion wurde wesentlich sauberer und hygienischer, die Synthese von Vitamin B12 durch Bakterien nicht mehr stattgefunden hat. Die Lupine selbst hat, entsprechend unserer eigenen Analysen kein B12. Wir halten alle Veröffentlichungen, die behaupten die Lupine habe B12, für falsch. Entsprechen der Literatur, sind Pflanzen nicht in der Lage, Vitamin B12 zu bilden.“


RAPUNZEL HEFEFLOCKEN

Die Hefeflocken der Firma Rapunzel wurde einmalig von der UFAG LABORATORIEN AG in der Schweiz untersucht – mittels mikrobiologischem Testverfahren, das eine Abgrenzung von Analoga nicht zulässt.

Aus einer Mail der UFAG LABORATORIEN AG von Juni 2005:
“Für die Bestimmung von Vitamin B12, in einer breiten Palette unterschiedlicher Lebensmittel, hat sich jedoch das mikrobiologische Testverfahren in der Vergangenheit bestens bewährt. Dabei handelt es sich um ein im In- und Ausland etabliertes Testverfahren, welches u.a. auch in die Methodensammlung des Schweizerischen Lebensmittelbuches (SLMB) aufgenommen wurde.“


ROHKÖSTLICHE TIPPS

„Nur Rohkost essen.“
„Möglichst wenig Obst essen (ca. 20%), nur morgens, damit die Darmflora nicht zu sauer wird.“



SANDDORN

Die Dr. Pandalis-Forschung behauptet, dass sie in/auf ihren Sanddornsamenschalen eine ganz beachtliche B12-Konzentration festgestellt hat. Sie bestimmte dies mittels ELISA, also einem immunanalytischen Verfahren, das eine Unterscheidung zwischen echtem B12 und Analoga eigentlich möglich machen müsste.

Zitat: "Durch die Symbiose des Sanddorns mit speziellen Bakterien entsteht in der Samenschale des Sanddorns eine Vitamin B12-Konzentration, wie sie vorher nur von der Leber bekannt war. Nicht jeder Sanddornstrauch ist also ein Vitamin B12-Lieferant!"

[www.pandalis.de]

Kritik:
~ Symbiose mit Bakterien bedeutet gar nichts. Auch Hülsenfrüchte leben in Symbiose, und dennoch weisen sie kein B12 auf. Von der Lupine (einer Hülsenfrucht) hat man es ursprünglich auch angenommen, und es hat sich als Irrtum erwiesen...
~ Die Gehalte sind verdächtig hoch.
~ ELISA ist zwar ein immunanalytisches Verfahren, wurde aber dennoch erstmalig und einzig von der Dr. Pandalis-Stiftung eingesetzt.
~ Verdächtig, dass sie so stark betonen, dass nur ganz bestimmte "Biotope" (nämlich ihre eigenen) B12 aufweisen...
~ Sie konzentrieren sich sehr auf die Samenschalen. Es könnte sich auch um eine Verunreinigung (Dünger?) handeln. Jedenfalls dürfte der normale im Handel erhältliche Sanddornsirup u. ä. dadurch ausfallen. Es kommt also auch hier nur ein Präparat in Frage, und wenn ich schon extra teure Tabletten kaufe, dann doch lieber solche, die definitiv B12 enthalten!


SAUERKRAUT


SHIITAKEPILZE


TEMPEH


WILDKRÄUTER


Achtung, in diesem Forenbereich sind leider keine Antworten und neue Beiträge mehr möglich!
Bitte kopiere die Adresse dieses Beitrages in Deinem Browser, logge Dich im neuen Forum ein und kopierte die Adresse dieses Beitrags dort in den den Text eines neuen Beitrages. So wird ein Link auf den alten Beitrag gesetzt, und Du kannst unter Einbeziehung der alten Beiträge weiterdiskutieren.

Das neue Forum: http://vegan.de/forum/

  Optionen:  navigieren: Nächster Beitragnächster Eintrag
Thema geschrieben von geschrieben
Der aufgeräumte B12-Aufräumthread Luisa 27.07.06 18:21
     Einleitung Luisa 27.07.06 18:24
     Lebensmittel ohne B12/mit Analoga Luisa 27.07.06 18:27
     Mögliche Supplemente, angereicherte LM, Spritzen Luisa 27.07.06 18:30
     Sondernewsletter der VGÖ Luisa 27.07.06 18:31
     Spezielles Luisa 27.07.06 18:33
 Foren ListeThemen-Übersicht
Dieses Thema wurde geschlossen.
 Foren ListeThemen-Übersicht
© coronis.de - 2005 |  Impressum  | Nutzungsregeln